Nena bei "Worms: Jazz & Joy" 2010 (Foto: R. Uhrig)

Rückblick: "Worms: Jazz & Joy" 2010

4. – 6. Juni

Nachdem in den vergangenen Jahren neue Veranstaltungsorte und organisatorische Formen ausprobiert wurden, lautete im 20. Festivaljahr das Motto: „Zurück zu den Wurzeln“. Ein exzellentes Musikprogramm mit mehr als 35 Konzerten sorgte – erstmals wieder auf den fünf traditionellen Plätzen – für bestens besuchte Open-Air-Bühnen rund um den Wormser Dom: auf dem Schlossplatz, dem Platz der Partnerschaft, vor der Jugendherberge, auf dem Weckerlingplatz und im Andreasstift. Das Publikum konnte wieder uneingeschränkt von Platz zu Platz wandern und am Samstag und Sonntag fanden auf allen Bühnen von nachmittags bis abends Konzerte statt.

Und auch das Wetter spielete mit – die Besucher genossen am Freitag und am Samstag bei lauen Temperaturen bis spät in den Abend hinein die Festivalstimmung und auch der Sommerregen am Sonntagabend hielt das Publikum nicht davon ab, die Konzerte zu genießen – im 20. Festivaljahr von „Worms: Jazz & Joy“ stimmte einfach alles! Der Schlossplatz, der erstmals wieder bespielt wurde, war während des gesamten Festivals sehr gut besucht. Die neu gestaltete Flaniermeile sowie das hochwertige kulinarische Angebot mit teilweise neuen Winzern und Gastronomen wurde äußerst positiv vom Publikum angenommen. Und auch das Mehrtagesticket, das in diesem Jahr erneut offeriert wurde, fand reißenden Absatz. Das bescherte den Organisatoren eine traumhafte Besucherzahl: Über 20.000 Gäste wurden an den drei Veranstaltungstagen gezählt.


Das Festival-Programm
zum 20. Jubiläum

Mit dem musikalischen Angebot zum 20. Jubiläum wurde eine absolut gelungene Mischung geboten. Das frühzeitige Engagement der erfolgreichen Newcomer „The Baseballs“ oder der Auftritt der südafrikanischen Formation „Freshlyground“, die 2010 gemeinsam mit der Sängerin Shakira den offiziellen WM-Song einspielte, zeigte das Gespür des künstlerischen Trios für musikalische Trends.
Bekannte Namen wie Stefanie Heinzmann, Tom Gaebel, die „Ex-Rainbirds“-Sängerin Katharina Franck, Marianne Rosenberg oder der Schauspieler Jan Josef Liefers mit seiner Band „Oblivion“ sorgten für Veranstaltungsorte, die bis auf den letzten Platz besetzt waren. Weltmusik vom Feinsten präsentierten die „17 Hippies“ oder „Mocabo“, mitreißenden Blues spielte die „Vargas Blues Band“ und vor der Jugendherberge feierte das Publikum mit Pohlmann oder Gregor Meyle.

Voll auf ihre Kosten kamen natürlich auch die Jazzfans: Zu hören gab es Jazz der Spitzenklasse beispielsweise von dem aus London stammenden „Portico Quartet“, von Fred Friths neuem Projekt „Cosa Brava“ und von der Gitarrenlegende Al Di Meola. Die Pop-Ikone Nena trat außerhalb des Festivalprogramms mit einem Sonderkonzert auf und begeisterte die Besucher mit alten und neuen Hits auf einem voll besetzten Platz der Partnerschaft.

Tipp: Die schönsten Momente der beliebten Musikveranstaltung der letzten 20 Jahre wurden kompakt in einem Jubiläumsband veröffentlicht.


Sonderkonzert

Mit einem spektakulären Sonderkonzert startete das Festival am Freitagabend im Schatten des Doms: Die deutsche Pop-Ikone Nena war zu Gast in Worms! Seit über einem Vierteljahrhundert steht die 50-Jährige erfolgreich auf der Bühne und schreibt Musikgeschichte. Ihre Songs von „99 Luftballons“ über „Leuchtturm“ bis „Willst Du mit mir gehen“ sind Klassiker, die mehrere Generationen kennen und lieben. Zu hören bekamen die Wormser neben ihren Hits das im Herbst 2009 erschienene Album „Made In Germany“.

am Freitag, 4. Juni 2010

... NENA

Mit dabei waren...

am Freitag, 4. Juni 2010

... SARAHS BALLROOM
... TOM GAEBEL & HIS BIG BAND

am Samstag, 5. Juni 2010

... 17 HIPPIE
... ANDREAS HERTEL QUINTETT
... FRED FRITH – COSTA BRAVA (GB)
... GARY FUHRMANN QUINTETT
... HOT SHOT BLUESBAND
... KATHARINA FRANCK UND BAND
... MARCEL ADAM (F/D)
... MARIANNE ROSENBERG – I´M A WOMAN
... PEGGY SUGARHILL & THE BACKBEAT TRIO
... PIM TOSCANI´S DIXIELAND ALL STARS (NL)
... POHLMANN
... PROTICO QUARTET (GB)
... RIVERGANG
... STEFANIE HEINZMANN – live MIT BAND
... STEPHANIE NEIGEL UND BAND
... THE NANNYS
... VARGAS BLUES BAND (E)


am Sonntag, 6. Juni 2010

... AL DI MEOLA WORLD SINFONIA (USA)
... BACHMANN BLUES BAND
... DER HAUSFREUND
... DREAM CATCHER (L)
... FRESHLYGRUND (ZA)
... GREGOR MEYLE
... HEINZ SAUER & MICHAEL WOLLNY
... INDIGO MASALA
... JAN JOSEF LIEFERS & OBLIVION
... JANET GROGAN & BAND
... LOS GUASONEROS (CUBA)
... MOCABO
... SUSAN WEINERT TRIO
... TANNER
... THE BASEBALLS "STRIKE! – LIVE 2010"
... THE DOUBLE FOURTIME DIXIEBAND

Rahmenprogramm

Natürlich durfte auch im Jubiläumsjahr von „Worms: Jazz & Joy” eines ganz bestimmt nicht fehlen: Das Flanieren von Platz zu Platz, das Verweilen im historischen Ambiente sowie das Genießen von beeindruckender Musik von „Jazz“ bis „Joy“. Dazu gehört natürlich auch abwechslungsreiches Rahmenprogramm, das für alle Besucher etwas zu bieten hat.


Kinderbetreuung und Übernachtungspartys

Das Königskinder-Atelier bot Eltern ertmals die Möglichkeit den Nachwuchs während »WORMS: JAZZ & JOY« tagsüber als auch über Nacht betreuen zu lassen! Selbstverständlich wurde neben Spiel und Spaß auch für das leibliche Wohl der kleinen Gäste gesorgt. Die Tagesbetreuung fand von Freitag bis Sonntag von 13 bis 18 Uhr für Kinder ab 2 Jahre statt, die Übernachtungspartys stiegen am Freitag und Samstag von 18:30 bis 10 Uhr für Gäste ab 6 Jahre.


Oldtimertreffen

Am Sonntag fand auf der Andreasstraße ein Oldtimertreffen statt. Gezeigt wurden liebevoll gepflegte Automobile und Motorräder aus vergangenen Zeiten, die das Liebhaberherz höher schlagen ließen.


Jazz in Kirchen


... DREIFALTIGKEITSKIRCHE
    Gottesdienst der Gemeinde Dreifaltigkeit zum Mitswingen und Mitsingen mit CANTUS UND
    COMBO sowie dem Wormser Kirchenkabarett. Musikalische Leitung: Ellen Drolshagen
... DOM ST. PETER
    Jazzgottesdienst der Gemeinde Dom St. Peter mit THOMAS GABRIEL UND BAND sowie dem
    COLLEGIUM VOCALE "SAARBRÜCKER MESSE"
... FREIE EV. GEMEINDE (Prinz-Carl-Anlage 30)
    Jazzgottesdienst der Freien Ev. Gemeinde mit der MICHAEL GUNDLACH BAND feat. MATTHIAS
    DÖRSAM und anschließendem Brunch


Kinderfest

Auch an die jungen Gäste wurde natürlich wieder bei »WORMS: JAZZ & JOY« gedacht. Treffpunkt für alle Kinder war am Samstag und Sonntag von 14 bis 18 Uhr das Südportal vor dem Wormser Dom. Hier lud ein Kinderkarussell, das Kinderschminken sowie das „Halli-Galli-Spielmobil“ zu Spaß und Spannung ein. Beim Drehen im Riesenkreisel, Abwärtsgleiten auf der Rollenrutsche und Stelzenlaufen kam garantiert keine Langeweile auf!

Mit allen Sinnen genießen

Für ein exzellentes kulinarisches Angebot in einem stimmungsvollen historischen Ambiente sorgten in diesem Jahr wieder regionale Winzer und Gastronomen.

20 Jahre "Worms: Jazz & Joy"

Darauf haben schon viele Fans gewartet: „Worms: Jazz & Joy“ auf einen Blick! Zum ersten Mal gibt es die Geschichte des Festivals in einem Buch. Der Titel „Worms: Jazz & Joy. Die ersten 20 Jahre“ stellt alle 20 Festivaljahrgänge mit spannenden Beiträgen vor und zeigt tolle Fotos von den Stars sowie den Konzerten in Worms. Die edle, gebundene Jubiläumsausgabe hat einen Prägedruck mit goldenem Emblem auf dem Titel.

Die Leser des Jubiläumsbuches können in Erinnerungen schwelgen und die schönsten Momente des Festivals Revue passieren lassen. Eingefangen wird die wundervolle Atmosphäre von den fünf Plätzen rund um den Wormser Dom sowie das unnachahmliche Flair der Flaniermeile. Es gibt schöne Fotos vom Publikum, es werden kuriose Geschichten am Rande des Festivalgeschehens und vergnügliche Anekdoten von den Musikstars erzählt. Zu Wort kommen die Gründungsmitglieder, Veranstalter, Künstler, Sponsoren, Besucher, politische Entscheider, Gastronomen und viele mehr. Sie geben ihre ganz persönlichen Festival-Erinnerungen preis.

Die teilweise noch nie veröffentlichten Fotos von Rudolf Uhrig und Klaus Mümpfer sowie die Graphik der Agentur MIELAND+BACH fangen die besondere Magie der Konzerte und des Festivals ein.

impressionen

 
 
1
2
3
Al Di Meola (Foto: R. Uhrig)
Al Di Meola (Foto: R. Uhrig)
4
Flaniermeile (Foto: R. Uhrig)
Flaniermeile (Foto: R. Uhrig)
5
Nächtliche Flaniermeile (Foto: R. Uhrig)
Nächtliche Flaniermeile (Foto: R. Uhrig)
6
Fred Firth (Foto: R. Uhrig)
Fred Firth (Foto: R. Uhrig)
7
Ingo Pohlmann (Foto: R. Uhrig)
Ingo Pohlmann (Foto: R. Uhrig)
8

Galerieübersicht

20172016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004 | 2003 | 2002 | 2001 | 2000 | 1999 | 1998 | 1997 | 1996 | 1995 | 1994 | 1993 | 1992 | 1991 | Gesamtübersicht