Jan Delay & Disko No. 1

Rückblick: "Worms: Jazz & Joy" 2015

19. – 21. Juni

17.000 begeisterte Besucher feierten vom 19. bis 21. Juni die 25. Ausgabe von „Worms: Jazz & Joy“. Gäste aus der gesamten Region genossen das Musikprogramm mit Highlight-Konzerten von Jan Delay, Till Brönner, Bob Geldof oder Mezzoforte. „Trotz wechselhaftem Wetter herrschte an allen drei Tagen eine ausgelassene Stimmung auf der gesamten Festivalmeile“, zeigt sich Sascha Kaiser, Geschäftsführer des Veranstalters, der Kultur und Veranstaltungs GmbH (KVG), zufrieden mit der Jubiläumsausgabe. Auch Sanitätsdienste, Feuerwehr und Sicherheitskräfte vermeldeten insgesamt ein friedliches Fest ohne Vorkommnisse. Neben den Konzerten lockte das abwechslungsreiche Rahmenprogramm mit Jazzgottesdiensten, Künstlertalks, Kinderfest, einer Sonderausstellung sowie einer kostenlosen Fotobox die Besucher aus den Metropolregionen Rhein-Main und Rhein-Neckar in die Nibelungenstadt.

impressionen

 
 
Moop Mama (Foto: B. Bertram)
Moop Mama (Foto: B. Bertram)
1
ABBY auf der RENOLIT-Bühne an der Jugendherberge (Foto: B. Bertram)
ABBY auf der RENOLIT-Bühne an der Jugendherberge (Foto: B. Bertram)
2
Till Brönner Quintett (Foto: B. Bertram)
Till Brönner Quintett (Foto: B. Bertram)
3
Fotobox (Foto: B. Bertram)
Fotobox (Foto: B. Bertram)
4
Wormser Dom (Foto: B. Bertram)
Wormser Dom (Foto: B. Bertram)
5
Flaniermeile (Foto: B. Bertram)
Flaniermeile (Foto: B. Bertram)
6
Amegaphon (Foto: B. Bertram)
Amegaphon (Foto: B. Bertram)
7
Ausstellung im Museum der Stadt im Andreasstift (Foto: B. Bertram)
Ausstellung im Museum der Stadt im Andreasstift (Foto: B. Bertram)
8

Danke Claus!

Er ist keiner der lauten Sorte. Keiner, dem man auf einer Bühne danken kann oder der überhaupt je auf einem Teamfoto verewigt wurde. Wenn es um so etwas geht, dann ist er immer der erste, der sich aus dem Staub macht. Claus Ostgathe, bis Ende letzten Jahres Technischer Projektmanager bei „Worms: Jazz & Joy“, ist einer, der die Räder lieber im Hintergrund bewegt. 

Als „Worms: Jazz & Joy“ vor 25 Jahren gegründet wurde, gab es in der Nibelungenstadt noch keinen Eventdienstleister wie die städtische Kultur und Veranstaltung GmbH. Also wurden 1991 alle Schulhausmeister als Bühnenhelfer eingespannt. So kam auch Claus Ostgathe ursprünglich mal zu dem Musikfestival, welches er seitdem jedes Jahr mitbetreut hat, zuletzt, seit 2008 als Technischer Projektmanager der Kultur und Veranstaltungs GmbH. Kurzum: „Worms: Jazz & Joy“ prägte seine berufliche Laufbahn, und er prägte das Festival.

Lieber Claus, wir wünschen Dir für Deine neuen Aufgaben bei den Museen alles Gute! Wir lassen Dich mit einem weinenden und lachenden Auge ziehen: Zum einen werden wir Dich und Deinen Erfahrungsschatz ganz furchtbar vermissen! Zum anderen gönnen wir es Dir von Herzen, dass Du endlich mal ein „Worms: Jazz & Joy“ von Anfang bis Ende bei einem schönen Glas rheinhessischem Wein genießen kannst!
 
Deine Kolleginnen und Kollegen der Kultur und Veranstaltungs GmbH

PROGRAMMHEFT

Alle Bands sowie das Rahmenprogramm auf einen Blick.

Galerieübersicht

20172016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004 | 2003 | 2002 | 2001 | 2000 | 1999 | 1998 | 1997 | 1996 | 1995 | 1994 | 1993 | 1992 | 1991 | Gesamtübersicht