JJ24
JJ24
 
 
JJ24
JJ24
1
Freitag / 16.08.
Samstag / 17.08.
Sonntag / 18.08.
 

EYPA

FR // 16.08.2024 // 20:00 // Jugendherberge / RENOLIT-Bühne
In ihrer Musik verbinden Eyad Ghannam und Paul-Aaron Wolf unterschiedliche kulturelle und musikalische Einflüsse zu einem einheitlichen elektro-akustischen Sound. Synthesizer und E-Oud (eine arabische Kurzhalslaute) erzeugen eine reiche Textur aus warmen Farben, während Schlagzeug und Percussion für einen fesselnden Vibe und ansteckenden Groove sorgen. Komposition und Improvisation verschmelzen zu einer Trance und machen jedes Live-Set zu einer einzigartigen Show.
Künstler-Homepage
 

BRTHR

FR // 16.08.2024 // 22:00 // Jugendherberge / RENOLIT-Bühne
Ihre Roots liegen im Folk und Country, Softrock und Adult Oriented Rock - mittlerweile aber vor allem beim Soul. BRTHR verleihen der historischen Musik alter Hasen neue Freshness, gerade weil sie ihre Songs mit so ruhiger Hand und wissender Leichtigkeit inszenieren. Sie tun dies mit einer relaxten Selbstverständlichkeit, die ihre scheinbar unspektakulären Songs erstaunlich reif, luftig und sonnig klingen lässt.
Künstler-Homepage
 

Alvaro Soler - Sonderkonzert

FR // 16.08.2024 // 20:00 // Marktplatz / Sparkassen-Bühne
Alvaro Soler gehört zu den erfolgreichsten und beliebtesten Latin-Popstars in ganz Europa. Nach über zwei Millionen verkauften Einheiten seiner drei bisher veröffentlichten Studioalben, mehr als fünf Milliarden kombinierter Audio- und Videostreams sowie über 150 Gold- und Platin-Awards präsentiert er momentan seine ganz persönliche, weiterentwickelte und moderne Vision des Latin Pop. Mit Veröffentlichung der aktuellen Single „Oxígeno“ zeigt Alvaro Soler eine neue musikalische Facette: Eine Mischung aus Reggaeton und Dance-Elementen trifft auf eingängige Melodien und Beats, die man so von dem multi-lingualen Künstler noch nicht kannte.

Einlass: 18 Uhr

Das Sonderkonzert wird von der Timbra Group präsentiert.

Tourneeveranstalter: Budde Talent Agency GmbH
Künstler-Homepage
 

Marko Mebus Quintett

FR // 16.08.2024 // 18:00 // Schlossplatz / EWR-Bühne
Im Herbst 2023 wurde Marko Mebus als erstem Trompeter der Wormser Jazzpreis für sein „außergewöhnliches musikalisches Gespür“ verliehen. Als Solist bewegt er sich gerne durch alle Stile, als Komponist wandelt er gekonnt auf dem Grat zwischen Jazz-Tradition und Moderne. Seine Eigenkompositionen sind tiefsinnig, melodisch, manchmal mystisch. Mit "All Those Things Still To be Said” ist Mebus im Dezember vergangenen Jahres ein ausdrucksstarkes, virtuoses Debüt-Album gelungen.

Marko Mebus - Trompete, Julius Gawlik - Tenorsaxophon, Felix Hauptmann - Klavier, Yannik Tiemann - Bass, Jan Philipp - Schlagzeug
Künstler-Homepage
 

Kinga Glyk

FR // 16.08.2024 // 19:30 // Schlossplatz / EWR-Bühne
Die 27-jährige, in Polen und Frankreich lebende Kinga Głyk ist ein regelrechter Jazz-Shootingstar. Mit internationalen Auftritten und Millionen von YouTube-Views für virale Bass-Cover beispielsweise von Eric Clapton oder Bruno Mars hat sie sich als Generationstalent erwiesen. Ihr neues Album „Real Life“ ist ihr bisher markantestes: Inspiriert von Jazz und Funk hat Głyk einzigartige Arrangements geschaffen, die ihre eindrucksvolle Handschrift tragen.
Künstler-Homepage
 

Klangk

FR // 16.08.2024 // 20:00 // Weckerlingplatz / Volksbank-Bühne
Der Auftritt von Klangk ist ein besonderes Revival: Die Band wurde 1972 ursprünglich von Rolf Schmidt als experimentelle Rockband gegründet. Hans Heer trat 1973 bei und beeinflusste die Band in Richtung Jazzrock und später Funk Fusion. 1985 kamen dann erstmals Sänger hinzu, ab 1986 Elaine Hudson Campbell und Mike Frank. Zu den Höhepunkten ihrer Bandgeschichte gehört unter anderem der Auftritt als Vorgruppe von Meat Loaf. Die Formation besteht aus regionalen und internationalen Musikern, die beispielsweise aus Barbados und Alabama kommen. Die Bandmitglieder sind heute noch musikalisch aktiv und pflegen enge Beziehungen in die Wormser Musikszene.

Das Foto zeigt die Band 1987. Zur aktuellen Besetzung gehören: Elaine Hudson Campbell - Vocals, Wayne Daisley - Vocals, Kirt Dallaway - Trompete, Wayne Dalaway - Posaune & Vocals, Matthias Dörsam - Tenorsaxophon, Mike Frank - Gitarre & Vocals, Peter Grabinger - Keyboard & Vocals, Hans Heer - Bass, Rolf Schmidt - Drums, Vocals
 

Moka Efti Orchestra

FR // 16.08.2024 // 21:30 // Weckerlingplatz / Volksbank-Bühne
Die Komponisten Nikko Weidemann und Mario Kamien erhielten nicht nur den Auftrag, die Musik für die ARD-Erfolgsserie „Babylon Berlin“ zu produzieren, sondern auch Musiker für den Filmdreh und die Soundtrack-Aufnahmen zu casten. Zusammen mit Saxophonist und Arrangeur Sebastian Borkowski stellten sie so das Moka Efti Orchestra zusammen, benannt nach einem der prominenten Schauplätze der Serie. Seitdem ist die Formation nicht mehr aus der deutschen Livelandschaft wegzudenken und begeistert auch das Publikum im Ausland. Man darf sich beim offiziellen Eröffnungskonzert des Festivals auf eine musikalische Reise in die 20er Jahre freuen mit Blues, Klavier-Ragtime, Chansons und opulente Charleston-Nummern im Bigband-Sound!
Künstler-Homepage
 
 

Datenschutzhinweis

Unsere Webseite nutzt externe Komponenten (Youtube-Videos und Google Analytics). Diese helfen uns unser Angebot stetig zu verbessern und Ihnen einen komfortablen Besuch zu ermöglichen. Durch das Laden externer Komponenten, können Daten über Ihr Verhalten von Dritten gesammelt werden, weshalb wir Ihre Zustimmung benötigen. Ohne Ihre Erlaubnis, kann es zu Einschränkungen bei Inhalt und Bedienung kommen. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.